News Artikel Wasserspringen

GAK und SU Wien dominieren in der Stadthalle

Das Wiener Stadthallenbad war am Wochenende Schauplatz der Internationalen Österreichischen Hallenmeisterschaften der Wasserspringer.

Während am Freitag die SU Wien dominierte, gewann am Samstag der GAK die Titel in der allgemeinen Klasse. Bei den Damen siegte Regina Diensthuber (GAK) vom 3m Brett, die 1m Konkurrenz gewann Dariush Lotfi (GAK). Beide sicherten sich am Vortag bereits die Vizemeister-Titel hinter den beiden SU Wien AthletInnen Niko Schaller (Sieger 3m Brett) und Selina Staudenherz (Siegerin 1m Konkurrenz).

In den Jugendklassen A/B konnten die beiden Siegerpaare Alexander Hart/ Nicolaj Schaller und Regina Diensthuber/Selina Staudenherz wichtige Erfahrung für einen möglichen Start bei der JEM sammeln. Hart/Schaller erreichten auch das erforderliche Limit.  Nikolaj Schaller (SUW) schaffte in der Jugendklasse A Burschen vom 1m-Brett ebenfalls deutlich das Limit für die JEM. In der Jugendklasse A weiblich überbot Regina Diensthuber das Limit vom 1m-Brett ebenfalls deutlich. Regina Diensthuber und Selina Staudenherz haben damit beide sowohl vom 1m als auch vom 3m das JEM-Limit erreicht. In der Jugendklasse A bei den Burschen schafften sogar die ersten beiden das JEM-Limit vom 3m-Brett. Der Sieg ging an Nikolaj Schaller (SUW) vor Alexander Hart (SUW). 

Die Beteiligung der italienischen Gäste an den österreichischen Meisterschaften war eine große Bereicherung für den Wettkampf und zeigte unseren jungen Springerinnen und Springern wohin der Weg führen muss.


3m Herren:
1. Niko Schaller (SU Wien)

1m Herren:
1. Dariush Lotfi (GAK)

3m Damen:
1. Regina Diensthuber (GAK)

1m Damen:
1. Selina Staudenherz (SU Wien)