News Artikel Wasserball

OSV-Team gegen Turnierfavorit Montenegro chancenlos

Österreichs U17-Nationalteam verliert auch sein zweites Spiel in Graz gegen Turnierfavorit Montenegro ganz klar mit 1:31.

Die Montenegriner waren in allen Belangen überlegen und ließen dem jungen OSV-Team, das nach zwei Spielen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz liegt, keine Chance. In den beiden verbleibenden Spielen im Rahmen des JEM-Qualifikationsturniers am Samstag gegen Moldawien (16.30) und am Sonntag gegen die Niederlande (10.30) bedarf es einer großen Leistungssteigerung der Österreicher um zumindest einen Sieg zu landen und Motivation für die kommenden Aufgaben zu tanken.

Im ersten Spiel des Tages besiegten die Niederlande bei ihrem ersten Spiel in Graz Moldawien mit 9:4. Die letzte Begegung am Freitag verlieren die Niederlande bei ihrem zweiten Antreten am Freitag in einem sehr spannenden Duell knapp gegen die Türkei mit 10:11. Die Türkei schliesst damit punktegleich mit ebenfalls zwei Siegen zum favorisierten Tabellenführer Montenegro auf. Beide Mannschaften haben die besten Chancen sich für die JEM in Malta zu qualifizieren. Nur die beiden besten Teams des Turniers in Graz sind in Malta bei der Endrunde dabei.

Freitag-Ergebnisse:

Spiel 03: Moldawien – Niederlande 4:9
Spiel 04: Montenegro – Österreich 1:31
Spiel 05: Türkei – Niederlande 11:10

Tabelle:
                        Spiele     Punkte    Tore
Montenegro     2            6              +41
Türkei              2             6              +20
Niederlande     2            3              +  4
Moldawien       2            0              -16       
Österreich        2            0              -49